Die Kosten für eine 24h Betreuung in Bayern und München

Die Kosten für die Betreuung der Liebsten daheim aus Polen, Rumänien oder der Slowakei richten sich nach verschiedenen Kriterien und Faktoren. Die Situation und die Gegebenheiten vor Ort haben ebenso Einfluss auf den Gesamtpreis. Folgende Punkte beeinflussen die Gesamtkosten:

 

  • Das Sprachniveau der Betreuungskraft (geringe bis sehr gute Deutschkenntnisse)
  • Die Region aus der das Pflegepersonal kommt, z.B. haben Damen aus ländlichen Regionen geringere Gehaltsforderungen als Pflegekräfte aus einer Großstadt
  • Die Erfahrungen und Betreuungseinsätze die bereits in Deutschland geleistet wurden
  • Der Pflegrad oder die Pflegestufe der zu betreuenden Person (Pflegebedürftigkeit)
  • Ebenso die Anzahl der Personen die im Haushalt gepflegt oder betreut werden müssen


Als Hausnummer lässt sich sagen, dass eine rumänische Pflegekraft mit mittleren Deutschkenntnissen, (dies ist eine Betreuerin, die in der Regel länger als ein Jahr in Deutschland in der Betreuung gearbeitet hat) bei einer betreuungsbedürftigen Person ca. 1900 Euro inklusive aller Kosten beinhaltet. Zusätzlich sind noch Kost & Logis aufzubringen. Acticura steht für Preistransparenz, denn es gibt es keine versteckten Kosten oder finanziellen Überraschungen, da keine Agenturkosten entstehen. Sollte eine Betreuerin aus Polen mal nicht zum Senior oder der Seniorin passen, wird ohne weitere Kosten ein Austausch des Betreuungspersonals vorgenommen. Wichtig ist, dass Sie bei der häuslichen 24h-Pflege daheim entlastet werden und die Angehörigen in sicheren Händen wissen. Denn ein Sturz kann in fortgeschrittenem Alter häufig dramatische Folgen haben.

Pflege daheim durch Angehörige

In Bundesstaat Bayern werden fast 70% der Pflegebedürftigen zu Hause von Familienmitgliedern betreut und versorgt. Diese Zahl zeigt was die Angehörigen in Städten wie München, Augsburg oder Nürnberg leisten. Häufig über die Grenzen des Machbaren hinaus. Der Job bleibt auf der Strecke, die Beziehung und die eigene Familie leidet, die eigene Gesundheit durch die Doppelbelastung ist dann häufig ebenfalls angeschlagen.

Die Bedarfsermittlung

An erster Stelle sollte zunächst der Versorgungsbedarf an betreuerischen, pflegerischen als auch hauswirtschaftlichen notwendigen Leistungen ermittelt werden. Dabei gilt zu beachten, dass der Pflegezeitraum nicht immer direkt ersichtlich ist. Eine lange Zeit für einen Angehörigen da zu sein bedeutet auch einen höheren Pflegebedarf- und aufwand. Ihre eigenen Kapazitäten und Ressourcen sollten auch unter diesem Gesichtspunkt realistisch eingeschätzt werden.

Die Entscheidung

Ist das Seniorenheim der letzte Ausweg oder doch die passende Betreuungsform für die Situation? Welche Möglichkeiten habe ich bei der häuslichen Pflege? Wer könnte mich unterstützen – innerhalb als auch außerhalb der Familie? Denn ein Burnout hilft niemandem. Gerade dadurch kann nicht nur Ihre sondern auch die Lebensqualität der zu betreuenden Person leiden. Oder vertraue ich auf eine liebevolle 24 Stunden Pflege durch erfahrenes osteuropäisches Pflegepersonal für das Bundesland Bayern?

Ihr Ansprechpartner:
24 Stundenpflege Bayern

acticura
Franz-Joseph-Str. 11
80801 München


Telefon: 089 - 1213 8840
Mobil: 0176 - 8122 8933
Email: bayern@acticura.de

Treten Sie mit uns in Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen für ein ausführliches Informationensgespräch zur Verfügung.
Selbstverständlich unverbindlich, vertraulich und seriös.
☎ 089 - 1213 8840

Acticura Bewertungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok