Wir hören immer wieder von den Angehörigen, dass Demenzkranke während eines Aufenthalts in einem Krankenhaus stark abbauen und der Zustand der Verwirrung oder die Tendenz des Weglaufens in dieser Zeit zunimmt.

Der Bundestag hat dem „Pflegestärkungsgesetz“ zugestimmt. So werden im kommenden Jahr nicht nur die Leistungen der Pflegeversicherung steigen sondern auch die Beiträge.

Schätzungen zufolge leben zurzeit ca. 1,4 Millionen Demenzkranke in Deutschland. Jedes Jahr gibt es bis zu 300.000 Neuerkrankungen. Sofern es denn keine durchschlagenden Erfolge bei der Therapie gibt, wird sich die Zahl der Demenzkranken in 35 Jahren auf 3,0 Millionen verdoppeln. Dies entspricht einem mittleren Anstieg um mehr als 100 pro Tag.
Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation und der Alzheimers Disease zufolge litten 2013 weltweit bereits 44,4 Millionen Menschen an einer Demenz.

Lediglich ca. 30 Prozent der Lebenserwartung beim Menschen wird über die Vererbung festgelegt. So entscheiden bis zu 70 Prozent durch unsere Lebensweise und Umwelteinflüsse, wie alt wir werden. So gibt es in Europa gute Bedingungen, da statistisch die Lebenserwartung pro Jahr um bis zu drei Monate ansteigt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok